Neues vom Versicherungsmarkt


Finanz- und Versicherungs-News

Krebsvorsorge als Lebensretter

Krebsvorsorge als LebensretterAnfang Februar erinnerte zum 21. Mal der Weltkrebstag an die Bedeutung regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen, um eine Krebserkrankung frühzeitig zu erkennen und damit die Heilungschancen um ein Vielfaches zu erhöhen. Laut Deutscher Krebshilfe bekommen allein in Deutschland jährlich über 500.000 Menschen eine Krebsdiagnose gestellt. Tendenz steigend. Insgesamt sind mittlerweile über 300 verschiedene Arten bekannt. Dank der Forschung sind Krebsdiagn... [ mehr ]

Arbeitsrechtsschutz immer wichtiger

Arbeitsrechtsschutz immer wichtigerGeschlossene Geschäfte, stillstehende Fließbänder, ausbleibende Aufträge: Viele Unternehmen leiden unter der Corona-Pandemie, die wirtschaftliche Situation gilt insbesondere seit dem zweiten Lockdown als schwierig. Das wirkt sich auch auf die Belegschaft aus. Den Mitarbeitern drohen Kurzarbeit oder gar Entlassungen. Nicht immer geht dabei alles rechtens zu. Doch Arbeitnehmer sind nicht schutzlos: Mit dem notwendigen Rechtsbeistand können sie ihre... [ mehr ]

Mit der Kasse richtig Kasse machen

Mit der Kasse richtig Kasse machenMillionen Krankenversicherte bekamen rund um den Jahreswechsel Post von ihrer Krankenkasse: Oftmals war der Tenor: Wir erhöhen in diesem Jahr die Zusatzbeiträge. Das bedeutet für Sie: Es wird teurer. Mit dieser Preiserhöhung müssen Sie sich allerdings nicht abfinden – denn auch der Wechsel der Krankenkasse wurde noch einmal merklich vereinfacht. Nutzen Sie den Anlass, um prüfen zu lassen, ob Sie bei Ihrer Krankenkasse Geld sparen können. ... [ mehr ]

Damit Zahnweh nicht im Geldbeutel schmerzt

Damit Zahnweh nicht im Geldbeutel schmerztEin Lächeln verzaubert den Tag, wussten schon die alten Chinesen. Besonders eines mit weißen und gesunden Zähnen. Doch für die beste Versorgung Ihrer Zähne reichen die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen selten aus. Auch wenn diese seit vergangenem Herbst bei der Kostenübernahme ein wenig tiefer in die Tasche greifen, bleiben Versicherte immer noch auf einem großen Teil der Kosten sitzen – vor allem dann, wenn sie für ihre Zähne mehr... [ mehr ]

Warum Hundehalter haftpflichtversichert sein sollten

Auch wenn der eigene Hund sich bisher immer vorbildlich verhalten hat: Dass seine Instinkte mal mit ihm durchgehen, ist nie ausgeschlossen. Im Fall der Fälle kann dabei ein nennenswerter Schaden entstehen. Beispiel: Ein Handwerker wird vom Hund gebissen und kann daraufhin einige Wochen lang nicht arbeiten. Neben Schmerzensgeld und Behandlungskosten käme dann noch der Verdienstausfall hinzu. Noch g... [ mehr ]


Warum Versicherungsbetrug keine gute Idee ist

In der Haft­pflicht- und Haus­rat­ver­si­che­rung gibt es gewisse Gesetzmäßigkeiten. Kaum erscheint ein neues beliebtes Handymodell auf dem Markt, passieren massenweise versicherte Missgeschicke mit dem Vorgängermodell; steht eine Fußball-WM an, fallen reihenweise Fernseher von der Wand. Versicherungsbetrug wird oft als „Volkssport“ verharmlost, dabei handelt es sich um eine Straftat. Bei e... [ mehr ]


Fahrräder werden immer teurer – und verdienen Versicherungsschutz

Der Markt für E-Bikes, aber auch für hochwertige Mountainbikes und Designräder boomt. Der Verband der deutschen Zweiradindustrie erwartet, dass allein in diesem Jahr rund 800.000 Pedelecs (Elektrofahrräder) verkauft werden – in der Regel zu Preisen zwischen 2.500 und 5.000 Euro. Damit stehen beträchtliche Werte in Keller, Garage, Hausflur oder sonst wo. Und Werte sollten geschützt sein, insb... [ mehr ]


Wird die Beitragsentwicklung der privaten Kranken­ver­si­che­rung bald geglättet?

Für die Anhebung von Beiträgen zur privaten Kranken­ver­si­che­rung gelten starre Regeln, die im Versicherungsaufsichts- und im Versicherungsvertragsgesetz festgelegt sind. Sie haben oftmals zur Folge, dass die Anbieter nicht zeitnah auf gestiegene Leistungsausgaben reagieren können, sondern nur in Intervallen. Die resultierenden Beitragssprünge sorgen dann regelmäßig für schlechte Presse und einen ve... [ mehr ]


11 Jahreseinkommen für eine 75-Quadratmeter-Wohnung

Die Region bestimmt maßgeblich darüber, wie viele Jahreseinkommen Immobilienkäufer für ihr Wunschobjekt aufbringen müssen. Günstige und teure Gegenden können sich dabei um den Faktor fünf unterscheiden. So können sich Käufer in Wuppertal vergleichsweise freuen: Für eine 75- Quadratmeter-Wohnung müssen sie nur gut zwei durchschnittliche Haushalts-Jahreseinkommen berappen, das entspricht knapp 91.00... [ mehr ]