Hundekrankenversicherung


Keine Angst mehr vor hohen Tierarztkosten

Welcher Hundebesitzer kenn es nicht: Weil der Spiel- und Entdeckungstrieb des geliebten Vierbeiners kaum Grenzen zu kennen scheint lassen sich Missgeschicke kaum vermeiden. Ob ein Splitter in der Pfote, eine Zecke im Fell oder gar größere Verletzungen oder ernsthafte Krankheiten - ein Besuch beim Tierarzt lässt sich dann nicht vermeiden. Und das kann teuer werden: Während eine Impfung mit durchschnittlich 30 bis 60 Euro noch relativ günstig ausfällt wird für die Behandlung von Kreuzbandrissen oder gar Knochenbrüchen schnell ein Betrag von 1.000 bis 2.000 Euro oder gar mehr fällig. 

Mit einer Hundekrankenversicherung halten Sie die Tierarztkosten in einem überschaubaren Rahmen. Denn gegen eine monatliche Gebühr übernimmt die Versicherung alle anfallenden Behandlungskosten, von der Vorsorge über die Diagnose bis hin zur ambulanten oder stationären Behandlung - und entlastet damit Ihren Geldbeutel. 


Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

 
Schließen
loading

Video wird geladen...